Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Ich bin einverstanden

Das Institut für Demoskopie Allensbach

Dummy
Bild anklicken für Großansicht

Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD Allensbach), häufig auch einfach als "Allensbacher Institut" bezeichnet, wurde im Jahr 1947 gegründet. Das Institut gehört heute zu den renommiertesten Adressen für die Umfrageforschung in Deutschland. Es deckt die gesamte Bandbreite der Umfrageforschung ab, von der Marktforschung und Mediaanalysen über die Sozialforschung und die aktuelle politische Meinungsforschung bis hin zu Umfragegutachten für die Rechtspraxis. weiterlesen

Aktuelle Studie

Cyber Security Report 2018

Fortschritte bei der Digitalisierung und der Informationssicherheit werden maßgeblich über den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg des Landes entscheiden. Wo steht die deutsche Wirtschaft, wenn es um Industrie 4.0 geht, um die Nutzung künstlicher Intelligenz oder um die Analyse von "Big Data"? Welche Rolle kann der Staat bei der Digitalisierung des Landes übernehmen und inwieweit füllt er sie aus? Welche Cyber-Risiken sehen Politiker und Wirtschaftsführer für die Bevölkerung? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich der Cyber Security Report 2018, den das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag von Deloitte erstellt hat. Befragt wurden über 100 Abgeordnete aus dem Bundestag, den Landtagen sowie deutsche Europaabgeordnete, und über 400 Top-Führungskräfte aus mittleren und großen Unternehmen. Der Cyber Security Report wurde – mit wechselnden Themenschwerpunkten – bereits im achten Jahr in Folge durchgeführt. Zur Studie

Aktuelle Studie

Solo-selbständige IT-Spezialisten

IT-Freelancer sind weitaus zufriedener mit ihrer Arbeit als andere Berufstätige und haben fast durchweg ein erfülltes Berufsleben. Unzufrieden sind die Digitalexperten vor allem mit der Politik – sie kritisieren die unklare Rechtslage rund um (Schein-)Selbständigkeit und fordern die Anerkennung ihrer Tätigkeit als gleichwertige Beschäftigungsform. Nach einer Untersuchung der finanziellen Situation und der sozialen Absicherung der Berufsgruppe im vergangenen Jahr ermöglicht die nun veröffentlichte Studie weitere Einblicke in eine bislang wissenschaftlich nur wenig untersuchte Gruppe von Erwerbstätigen. Im Auftrag des Bundesverbandes für selbständige Wissensarbeit (vormals ADESW) wurden rund 1800 Solo-selbständige IT-Spezialisten befragt. Zur Studie

Weitere aktuelle Veröffentlichungen

FAZ-Monatsbericht: Reise ins Ungewisse

Von Prof. Dr. Renate Köcher. Erschienen in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG am 30. November 2018, S. 8.

Sportprofile AWA 2017

Vereinigung Sportsponsoring-Anbieter. Zu den Ergebnissen