Das Institut für Demoskopie Allensbach

Dummy
Bild anklicken für Großansicht

Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD Allensbach), häufig auch einfach als "Allensbacher Institut" bezeichnet, wurde im Jahr 1947 gegründet. Das Institut gehört heute zu den renommiertesten Adressen für die Umfrageforschung in Deutschland. Es deckt die gesamte Bandbreite der Umfrageforschung ab, von der Marktforschung und Mediaanalysen über die Sozialforschung und die aktuelle politische Meinungsforschung bis hin zu Umfragegutachten für die Rechtspraxis. weiterlesen

Aktuelle Studie

Die Generation Mitte

Die mehr als 35 Millionen 30- bis 59-Jährigen in Deutschland stehen mitten im Berufsleben, erziehen Kinder und finanzieren die sozialen Sicherungssysteme. Sie stellen 70 Prozent der Erwerbstätigen dar und erwirtschaften 82 Prozent der steuerpflichtigen Einkünfte. Die „Generation Mitte“ ist damit im wahrsten Sinne des Wortes der „Leistungsträger“ unserer Gesellschaft. Der GDV beauftragt das Institut für Demoskopie Allensbach seit 2013 dieser breiten Bevölkerungsschicht einmal jährlich „den Puls zu fühlen“ und ihre Einstellungen, Erwartungen und Ängste zu erforschen. In diesem Jahr standen die Themen Gerechtigkeit, Zuwanderung und Altersvorsorge im Fokus der Befragung. Weitere Informationen und die Ergebnisse

Aktuelle Studie

Zukunftsreport Familie 2030

Wie werden sich die Familien in Deutschland bis 2030 entwickeln? Was werden veränderte Einstellungen und Rahmenbedingungen für die Berufstätigkeit der Eltern oder das Zusammenleben in der Familie bewirken? Und welche Unterstützung werden die Familien in Zukunft benötigen? Diese Leitfragen untersuchten jetzt Wissenschaftler der Prognos AG und des Instituts für Demoskopie Allensbach. Die im Zukunftsreport Familien 2030 zusammengefassten Ergebnisse verbinden ökonomische Analysen mit demoskopischen Langzeittrends. Sie zeigen zunehmende Herausforderungen, besonders bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf,  vor allem aber neue Chancen. Weitere Informationen

Weitere aktuelle Veröffentlichungen

FAZ-Monatsbericht: Was ist deutsch?

Von Dr. Thomas Petersen. Erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 22. September 2016. Zum Beitrag

Denkfabrik: Warum das Internet die Wissenskluft zwischen den Generationen wachsen lässt

Von Prof. Renate Köcher in der Wirtschaftswoche vom 29.7.2016. Weitere Informationen

FAZ Capital Elite-Panel

Im Zentrum der aktuellen Befragung von rund 500 Spitzenkräften aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung stand die Haltung der Befragten zum Brexit und zur gegenwärtigen Flüchtlingssituation. Zu den Präsentationscharts

AWA 2016

Die AWA 2016 wurde am 7. Juli 2016 in Berlin präsentiert. Weitere Informationen

ACTA 2015

Die ACTA wurde am 20. Oktober 2015 veröffentlicht. Weitere Informationen